Author Topic: Spieleentwickler und GLBasic  (Read 2669 times)

Offline BumbleBee

  • Global Moderator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 891
    • View Profile
Spieleentwickler und GLBasic
« on: 2006-Apr-04 »
Hi

Ja Ja, ich weiß, ich wurde schon vermisst.;)
Hab aber gerade viel zu tun. Unter anderem auch viel Gartenarbeit.

Meine Frage:
GLBasic ist wirklich eine geniale Software. Würde mich mal interessieren, ob
sich GLBasic auch bei Spieleentwicklern wie z.B. Ubisoft durchsetzen
kann.
Die meisten Spiele werden zwar immer noch in C++ geschrieben, aber
wenn es solche Sprachen wie GLBasic gibt kann man doch viel Entwicklungszeit
sparen. Und Zeit ist Geld.

Was meinst du Gernot? Du bist ja schließlich der Chef dieser Software.

P.s.
Gernot, ich schick dir bald wieder ein Spiel. Also nicht erschrecken.:)

@Baggi
Schönes Spiel dein JUIX.

Cheers
The day will come...

CPU Intel(R) Core(TM) i5-3570k, 3.4GHz, AMD Radeon 7800 , 8 GB RAM, Windows 10 Home 64Bit

Offline Kitty Hello

  • code monkey
  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 10739
  • here on my island the sea says 'hello'
    • View Profile
    • http://www.glbasic.com
Spieleentwickler und GLBasic
« Reply #1 on: 2006-Apr-04 »
Gartenarbeit steht mir auch an, freu' mich schon.
Die haben so was wie GLBasic eben in C++ selbst und suchen sich dann C++ Programmierer. C++ hat, wenn man's wirklich beherscht, schon auch Vorteile. Ich schreib' meine Spiele alle in GLBasic, weil ich da viel schneller bin. ;) Ich schätze, dass die großen Firmen ein Imageproblem hätten, weil BASIC eben "einfach" ist. Und ein Spiel, das 50,-EUR kostet (was kosten die zur Zeit??) eben nicht "einfach" sein darf.

Baggi

  • Guest
Spieleentwickler und GLBasic
« Reply #2 on: 2006-Apr-06 »
OK, große Firmen haben ihre eigenen Engines, aber GLBasic wäre doch für kleine Spielefirmen interessant, oder?

Gibt es eigentlich kleine Softwarefirmen die aktuelle und erfolgreiche Spiele auf dem Markt haben? Ich hab nämlich keine Ahnung und kenne auch nur die großen (Ubi, EA, Infogrames, Lucas usw).

@BumbleBee
Danke, freut mich das dir das Spiel gefällt. Dein Slide-Puzzle ist auch gut, schön gemacht und auch echt knifflig.

Baggi

Offline Kitty Hello

  • code monkey
  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 10739
  • here on my island the sea says 'hello'
    • View Profile
    • http://www.glbasic.com
Spieleentwickler und GLBasic
« Reply #3 on: 2006-Apr-06 »
Ja, klar. Kleine Firmen sind herzlichst eingeladen. Die Entwickler vertreiben das oft über Franzis.de oder solche Verläge.

Sebe

  • Guest
Spieleentwickler und GLBasic
« Reply #4 on: 2006-Apr-10 »
Ich glaube nicht, dass das nur was mit Inageproblemen zu tun hat. Ich glaube eher, dass GLBasic einfach nicht all die Features mitbringt, die man heute braucht um ein Vollpreisspiel zu entwickeln. Linuxversionen von Spielen sind z.B. nicht gefragt. Dafür ist mit dem Mac ein Markt vorhanden. Das liegt in erster Linie an der Mentalität vieler Linuxliebhaber. Dann kommen Dinge dazu wie: 3D Audio (Stichwort: EAX, Surround Sound), Shaderunterstützung, Physikengine, skalierbare und performante Netzwerkfeatures, Unterstützung für wichtigsten Modellformate der Industrie (.obj wird immer wichtiger, z.B. kann ich mit Silo mein Modell als obj exportieren und in nahezu jede Software nahtlos integrieren: Renderer, anderes Modellprogramm zum weiterarbeiten/texturieren/etc.). Ausserdem ist die Programmierung mit GLBasic einfach recht gewöhnungsbedürftig wenn man davor C++ programmiert hat. Ich selbst kam ja für 3D Sachen eher von Blitz3D und hatte am Anfang einige "Ach so muss man das machen"-Erlebnisse und Blitz3D ist wirklich einfach zu programmieren. Und last but not least ist GLBasic einfach viel zu unpopulär. Bevor man zu GLBasic stösst wird man in 90% der Fälle eher auf DarkBasic Pro oder Blitz3D stossen. Und DarkBasic Pro beeindruckt durch sein Featureset (DarkBasic Pro bekommt jetzt z.B. PhysX Support, ihr wisst schon: die Physikengine mir optionaler Hardwarebeschleunigungschon) dermassen, da werden die meisten einfach nicht mehr weitersuchen.

Tenorm

  • Guest
Re: Spieleentwickler und GLBasic
« Reply #5 on: 2008-May-19 »
Puhh hier wurde ja schon lang nicht mehr gepostet :lol:

Ich finde GLBasic echt toll, vorallem ist man dank Inline nicht begrenzt, wobeibei in c++ noch mehr geht, vor allem, wenn man den Bogen mal raus hat, mit GLBasic gehts dafür schneller.
Zum Thema Entwicklungskosten: Ich glaube die verwänden schon seit Jahren die gleiche Engine, die verwänden nur neue Modelle, z.B. NFS, da hat sich doch Fahrphysiktechnisch nix getan, oder? POP, is doch alles das gleiche mit neuen Leveln...
Große Firmen optimieren ihre Engine perfekt für das Produkt, GLBasic ist ja n´Alrounder(Stichwort 3D, 2D, Net, ...).

Für den privat-game-programmierer ist GLBasic aber perfekt :good:

Gruß

Tenorm