Author Topic: Linux kaufen?  (Read 3435 times)

Offline BumbleBee

  • Global Moderator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 891
    • View Profile
Linux kaufen?
« on: 2006-Jan-31 »
Dann mach ich hier mal den Anfang :)

Ich habe vor mir demnächst Linux zu kaufen und es neben
Windows als zweites Betriebssystem laufen zu lassen. Bevor ich
aber dafür Geld ausgebe hätte mich Interessiert wie ihr, die Linuxbesitzer,
damit zufrieden seid.
Kann aus meinen Bekannten- und Freundeskreis niemanden fragen, weil das keiner hat.

Vor- und Nachteile, Wie sieht es in Zukunft aus. Wird Linux sogar irgendwann Windows
verdrängen können?
Ich weiß nur, dass es nicht so viele Spiele gibt. Würde nämlich auch mal was für Linux
schreiben wollen.
Kann mich da jemand beraten?

Hat nicht Gernot Frisch Linux installiert?

Cheers
The day will come...

CPU Intel(R) Core(TM) i5-3570k, 3.4GHz, AMD Radeon 7800 , 8 GB RAM, Windows 10 Home 64Bit

Offline Kitty Hello

  • code monkey
  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 10739
  • here on my island the sea says 'hello'
    • View Profile
    • http://www.glbasic.com
Linux kaufen?
« Reply #1 on: 2006-Jan-31 »
Ich hab zuhause ein Kanotix http://www.kanotix.com.
Das ist ein Debian, bei dem mit vielen hilfreichen Skripten alles sehr schnell machbar ist. Kano (der Zusammensteller) ist oft im Chatroom und hilft schnell weiter. Ich hatte mal ein Suse, davon kann ich (bei exotischer Hardware) abraten.
Man hört viel von Ubuntu - Debian, aber nicht mehr kompatibel zu den original Debian paketen :(

Vorteil: der Preis, Flexibilität
Nachteil: Man muss viel lesen um alles zum laufen zu bekommen, dann ist's aber besser oft als Windows

Offline Kitty Hello

  • code monkey
  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 10739
  • here on my island the sea says 'hello'
    • View Profile
    • http://www.glbasic.com
Linux kaufen?
« Reply #2 on: 2006-Feb-01 »
Viel besser fände ich Gentoo's portage, wo immer die Quellcode-Dateien geladen werden und dann kompiliert auf deinem Rechner. Aber wer hat 7 Tage Zeit um OpenOffice zu kompilieren? Vom Kernel nicht zu sprechen. :(
Die apt-Paketverwaltung ist die beste binäre. Man kann auch RPM und andere Pakete mit "alien" in ein .deb (apt-Paket) umwandeln. Somit also kein Problem. Damit hab' ich für meinen Canon i850 einen Treiber installieren können. Hat aber nicht gescheit funktioniert, jetzt hat ihn mein Dad und ich hab mir einen Epson gekauft ;)