Author Topic: Anfängerfragen zur Version 10  (Read 1783 times)

Offline Metamorphose

  • Mr. Drawsprite
  • **
  • Posts: 82
    • View Profile
Anfängerfragen zur Version 10
« on: 2011-Oct-19 »
Ciao.
Ich bin nach langer abstinenz wieder bei glbasic angekommen.
Habe früher so 2-3 kleine spielchen mit glbasic entwickelt, nie was grösseres, so textadventures, jumpnruns, roguelikesachen.
Nun habe ich konkret ein paar fragen zum thema 3d.
1. gibts in glbasic nun sowas wie einen maploader? in blitz gabs es, das man einfach bsp-maps laden konnte, gibts so eine option hier? oder sollt ich in einem modeler ein level basteln und das per ddd-exporter ins glbasic beamen? oder zu allem nein und man sollts schreiben?
2. glbasic ohne dem nachgeschriebenen enitysystem, komme ich als anfänger mit den befehlen aus oder muss ich eigene funktionen schreiben und ggf enitysystem nutzen?
3. dass die buchstaben in den erstellten fonts so weit auseinander sind und man ne eigene funktion schreiben muss, damit's lesbar wird hat sich auch nicht verändert, oder?

ich muss ganz ehrlich sein und sagen, dass der hauptgrund der war von glbasic wegzugehen, dass das alte blitz einfach ne map laden konnte, danach bisschen schreiben und s war sogar mit kollisionserkennung und allem. das glbasic auf so vielen plattformen läuft, hat mich wieder hergeführt. ich habe hohe achtung vor leuten, die sich lange mit programmieren allgemein oder glbasic beschäftigen und alles von faust aus machen, jedoch ist mein antrieb eher: ich bin nicht der totale anfänger aber auch nicht wirklich bodenständig auf dem gebiet, möchte trotzdem mit erleichtertem arbeitsaufwand kleine spiele herstellen. ich will sachen natürlich auch nicht zusammenklicken oder denke man zaubert kurz und schon habe ich einen egoshooter oder sowas ;) naja, ich hoffe ihr könnt mir bei dem oben genannten fragen helfen, auch wenn es wohl nicht die präzisesten sind. grüsse
« Last Edit: 2011-Oct-19 by Metamorphose »
lalagames - www.metamo.ch/lalagames/
Keine K?nstler Online - www.keinekuenstler.ch
M?rchenwelt PNP-RPG - www.metamo.ch/maerchenwelt

Offline Quentin

  • Prof. Inline
  • *****
  • Posts: 915
    • View Profile
Re: Anfängerfragen zur Version 10
« Reply #1 on: 2011-Oct-19 »
zu 1.)
nein, gibt es wohl nicht. Allerdings hat jemand schon mal einen Wrapper für Xors3D geschrieben. Weiss allerdings nicht, ob dort Maps mit drin sind.

zu 2.)
Wenn du das von Gernot geschriebene Entitysystem meinst: Ist sicherlich schon ganz gut und auch einfach zu handhaben, aber sicherlich noch nicht vollständig. Alternativ mit den 3D-Befehlen von GLBasic arbeiten.

zu 3.)
ist mittlerweile behoben, siehe z.B. Hilfe zu PRINT.

Offline Metamorphose

  • Mr. Drawsprite
  • **
  • Posts: 82
    • View Profile
Re: Anfängerfragen zur Version 10
« Reply #2 on: 2011-Oct-19 »
danke für die fixe antwort.
wow, das mit print ist super, das hat mich früher echt genervt :)
danke auch für die antworten auf die anderen fragen.
grüsse
lalagames - www.metamo.ch/lalagames/
Keine K?nstler Online - www.keinekuenstler.ch
M?rchenwelt PNP-RPG - www.metamo.ch/maerchenwelt

Offline kanonet

  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 1142
    • View Profile
    • My GLBasic code archiv
Re: Anfängerfragen zur Version 10
« Reply #3 on: 2011-Oct-19 »
1.) Gibt es nicht, kann aber vermutlich selbst ganz einfach geschrieben werden (siehe X_NEWOBJ...), möglicherweise hat das auch schon mal jemand getan und im Forum gepostet, einfach mal suchen (ich war zu faul dafür^^).

2.) Es gibt mehrere Möglichkeiten, für absolute Anfänger halte ich die GLB-eigenen 3D-Befehle für sehr gut und logisch, da sie grundsätzlich genauso funktionieren, wie die Sprite-Befehle, man sich also nicht um gewöhnen muss. Wenn man aber einmal mit einen ES (z.B. Blitz3D) gearbeitet hat empfindet man es wohl als umständlich, oder gar ein Bisschen primitiv, daher habe ich mir auch ziemlich bald das Community-ES angesehen, mittlerweile bin ich aber wieder zu den GLB-eigenen 3D-Befehlen zurückgekehrt, da ein ES meistens nicht nötig ist, zu viel Overhead bedeutet und nicht das volle Potential der GLB-3D-Möglichkeiten nutzt. Habe mir dann ein eigenes "ES light" geschrieben (die Mathematik aus dem großen ES geklaut^^), dass meine Anforderungen besser erfüllt.
Außerdem gibt es noch diverse Wrapper: Xors3D (Projekt is tot, wird nicht mehr weiterentwickelt) und Blitz3D (naja, Blitz befindet sich auch nicht wirklich in aktiver Entwicklung, aber du kennst das System mittlerweile). Ich würde für den Anfang aber empfehlen mit den GLB-eigenen Mitteln zu arbeiten und Erweiterungen erst später anzuschauen, wenn du genügend Wissen über GLB hast um die Pros und Contras abwägen zu können.

3.) Quentin hat ja schon darauf hingewiesen, dass es behoben wurde, man kann jetzt wählen ob man fixed-size-fonts verwenden will oder Kerning. Gibt Gründe für beides. Hier im deutschen Forum gibt es übrigens einen Font-creator der noch deutlich mehr Funktionen bietet als der GLB-eigene (oder wird der mittlerweilemitgeliefert?). Ebenfalls im Forum zu finden sind Funktionen die den PRINT-Befehl erweitern: um Skalierung, Farbe,... aber in den meisten Fällen reicht dir sicherlich die integrierte Funktionalität.

Btw. willkommen zurück. ;)
Lenovo Thinkpad T430u: Intel i5-3317U, 8GB DDR3, NVidia GeForce 620M, Micron RealSSD C400 @Win7 x64