Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Quentin

Pages: 1 [2] 3 4 ... 60
16
GLBasic - en / Re: Future of Glbasic!
« on: 2018-Dec-04 »
There's still life here. Amazing. What exactly is it about a Steam version for GLB? Is that for the steam shop?

By the way:
best translation tool imho
https://www.deepl.com/translator

17
GLBasic - de / Was ist denn hier los?
« on: 2015-Dec-01 »
Dachte, Gernot hätte es dran gegeben und GLBasic als Open Source zur Verfügung gestellt?

Jetzt sehe ich hier eine Version 14 rumgeistern *freu*. Gleich mal probieren.

18
Ich würde sagen: Mach mal halb lang.

Was deine Probleme mit der 3D-Darstellung angeht, wäre ein wenig Coding hilfreich.

Das GL-Basis interne 3D-Format finde ich auch nicht sonderlich prickelend. Es wurden aber auch schon diverse Loader dafür vorgestellt (glaube 3DS und OBJ).

Wenn du die Entwicklung der Sprache in den letzten Jahren auch nur am Rande mitverfolgt hast, wird dir aufgefallen sein, dass das Hauptaugenmerk auf der Unterstützung von was weiss ich wie vielen unterschiedlichen Plattformen gelegen hat. Für ein Ein-Mann-Projekt beachtlich, wobei ich nicht genau weiss, wer bei dem HTML5-Kram noch geholfen hat.

Quote
wieso hat man nur soviel falsch gemacht bzw. so wenig nachgedacht bei der Entwicklung ?
boah du Superheld. Dann steuer doch mal was Produktives dazu bei. Das Entity-System hast ja schon erwähnt. Arbeite doch daran weiter. Ansonsten empfehle in Unity3D.

19
Na ich weiss nicht, ob Linux wirklich so die Alternative ist/werden kann. Möglicherweise kann Steam/Linux hier neue Impulse setzen. Wenn ich auch nicht so sonderlich glücklich darüber wäre, dass dann wieder alles an Steam gekoppelt ist.

Geht man davon aus, dass Entwickler ohne grosse Anpassungen möglichst viele Platformen bedienen wollen, hat meiner Meinung nach (neben GLBasic :)) nur die Kombination HTML5/JavaScript/WebGL eine wirkliche Chance.

20
GLBasic - de / Re: GLB_ON_QUIT
« on: 2013-Nov-15 »
zumindest dieses Minimalbeispiel funktioniert

Code: (glbasic) [Select]
STDOUT "Test Log-Datei"
KEYWAIT
END

SUB GLB_ON_QUIT:
OPENFILE(0, "testglbonquit.txt", FALSE)
WRITELINE 0, "schreib mir mal"
WRITELINE 0, "ne LOG-Datei"
CLOSEFILE 0
ENDSUB
Allerdings müsste es mit -1 auch gehen, wie ich gerade gestest habe. Muss dann wohl doch noch einen anderen Grund haben.


[EDIT]
guck mal hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Dateiname#Problematische_und_unzul.C3.A4ssige_Zeichen_oder_Namen

Dein erzeugter Dateinamen enthält unzulässige Zeichen.
bei mir wäre der Name z.B. "fps_2013-11-15_12:24:06.txt
Die Doppelpunkte mag er wohl nicht

am besten die Doppelpunkte rausschmeissen, dann gehts.
also statt
Code: (glbasic) [Select]
OPENFILE(0, "logs/fps_" + output$[0] + "_" + output$[1] + ".txt", -1)dann
Code: (glbasic) [Select]
OPENFILE(0, "logs/fps_" + output$[0] + "_" + REPLACE$(output$[1], ":", "") + ".txt", -1)

21
GLBasic - de / Re: GLB_ON_QUIT
« on: 2013-Nov-15 »
du schreibst OPENFILE ... -1, also anhängen an bestehende Datei.
Besteht die Datei denn wirklich schon? Oder soll die erst neu geschrieben werden? In dem Fall wäre Option "0" wohl die richtige.

Da die Uhrzeit Bestandteil des Dateinamens ist, gehe ich mal davon aus, dass die Datei zu diesem Zeitpunkt noch nicht besteht :)

22
schwer zu sagen, was sich letztendlich behaupten wird. Von einigen Seiten wird ja die Kombination HTML5/JavaScript/WebGL favorisiert. Bleibt abzuwarten, ob das wirklich der Weisheit letzter Schluss ist. Bin noch nicht so ganz davon überzeugt.

Hat aber vermutlich auch keinen Sinn, lange zu warten, um evtl. abzusehen, was am meisten verwendet wird. Der Vergleich von Ocean mit Opa/Auto passt da schon sehr gut :)

23
das wäre wohl auch machbar mit INI-Dateien. Sieh dir doch mal die Befehle dazu an (INIOPEN, INGET, INIPUT)

24
GLBasic - de / Re: Frage zu OPENFILE
« on: 2013-Jun-14 »
ok, Chuck Norris würde in zwei Tagen mit GLBasic Word schreiben, in 3D, ohne Entity-System

25
GLBasic - de / Re: Frage zu OPENFILE
« on: 2013-Jun-14 »
Gegenfrage:
Warum willst du dir das antun?
Einen Editor mit GLBasic ist so ... so wie einen First-Person-Shooter mit ABAP-OO zu schreiben :)

26
GLBasic - de / Re: Frage zu OPENFILE
« on: 2013-Jun-14 »
jo, das funktioniert besser :)

bereinige doch erst mal einfach das Kompilier-Verzeichnis und versuchs noch mal, bevor du alles neu installierst.

27
GLBasic - de / Re: Frage zu OPENFILE
« on: 2013-Jun-13 »
deiner seltsamen Logik in load_data kann ich nicht so ganz folgen. Allerdings liest du eine Zeile immer in text$[0] ein, weil tmp nirgends hochgezählt wird. Das Teil liest auch fleissig, vermutlich bis über das Dateiende hinaus, daher dann die Meldung "Keine Datei".

Selbsterklärend ist das für mich nicht.

counter = id + 20

aha, aber weder counter noch id werden anschließend verändert, nur tmp_counter, also ist id immer < counter ==> Endlosschleife. Damit liest du irgendwann über das Dateiende hinaus.

28
GLBasic - de / Re: Frage zu OPENFILE
« on: 2013-Jun-12 »
das hängt auch vom Betriebssystem ab. Die Daten werden beim Lesen aber auch gepuffert. Liest man z.B. nur das erste Byte einer Datei, wird "physikalisch" nicht nur dieses eine, sondern gleich z.B. einige KB gelesen, was weitere Lesevorgänge beschleunigt. Also musst du dir auch bei großen Dateien nicht gleich um Speicher Gedanken machen, wenn das File nicht komplett im Speicher halten willst.

gucksdu hier:
http://stackoverflow.com/questions/5130375/how-exactly-does-fopen-fclose-work

29
ddw kannst du aber doch nur als Ganzes behandeln und nicht später daraus einzelne DDD-Komponenten ändern oder?

Wenn ich mich nicht irre, geht Backsliders Tool genau in diese Richtung.

30
das sieht aber sehr vielversprechend aus. Bekomme es leider noch nicht zum Laufen. Beim Starten knallts beim Aufruf von EntityIsValid(). Fehlt da noch eine "test.glbs" - Datei? Im media Ordner sehe ich nur test.ddd und test.jpg

solltest du weitermachen :)
Kann allerdings auch verstehen, wenn du dazu keine Lust hast. Solche Tools zu erstellen und zu pflegen ist meist eine undankbare Aufgabe. Viel Mühe für wenig Lohn sozusagen.

Pages: 1 [2] 3 4 ... 60