Author Topic: Android Zeitbegrenzung obwohl lizensiert  (Read 2443 times)

Offline TheCoder

  • Mc. Print
  • *
  • Posts: 12
  • Immer zuversichtlich bleiben!
    • View Profile
Hallo,

ich habe gerade das erste Mal eine Andoid App mit GLBasic gemacht. Jedoch musste ich beim Ausführen von allen unsignierten .apks feststellen, dass nach kurzer Zeit der Demotimer auftaucht.

Woran liegt das?
Viele Grüße, TheCoder

Kinds of regards, TheCoder

Offline kanonet

  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 1137
    • View Profile
    • My GLBasic code archiv
Re: Android Zeitbegrenzung obwohl lizensiert
« Reply #1 on: 2013-Dec-18 »
Sicher, dass der Lizenzcode akzeptiert wurde? Danach nochmal neu gestartet und dann erst das Projekt kompiliert (vorher eventuell Projekt bereinigen klicken)? Treten den auch Beschränkungen auf anderen Plattformen auch, z.B. wenn du unter Windows mit 3D programmierst?
Lenovo Thinkpad T430u: Intel i5-3317U, 8GB DDR3, NVidia GeForce 620M, Micron RealSSD C400 @Win7 x64

Offline TheCoder

  • Mc. Print
  • *
  • Posts: 12
  • Immer zuversichtlich bleiben!
    • View Profile
Re: Android Zeitbegrenzung obwohl lizensiert
« Reply #2 on: 2013-Dec-18 »
Ja, wurde akzeptiert. Jedoch wird jeder x-beliebige Code akzeptiert. Also, egal, was ich eingebe, wird angenommen. Programm als Admin ausführen hab ich auch schon versucht. Desweiteren habe ich das Programm schon mehrfach neuinstalliert und bei jeder Neuinstallation beim 1. Start fragt mich GLBasic komischerweise nicht nach einem Lizenzcode. Wenn ich im Programm GLB nochmal lizensieren will, steht da schon meine e-mail Adresse und jeder Code ist, wie schon erwähnt, korrekt.
Das Programm bleibt aber im Lizenzfreien Modus. Was nun???
Viele Grüße, TheCoder

Kinds of regards, TheCoder

Offline kanonet

  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 1137
    • View Profile
    • My GLBasic code archiv
Re: Android Zeitbegrenzung obwohl lizensiert
« Reply #3 on: 2013-Dec-18 »
Ja nachdem der korrekte Code akzeptiert wurde, wird der irgendwo in Windows hinterlegt und bleibt dann auch für Neuinstallationen erhalten. Auch dass man dann jeden Blödsinn als Code angeben kann und der akzeptiert wird stimmt - geht aber soweit ich weiß auch nur weil der korrekte bereits vorher schon mal akzeptiert wurde. Hast du vor deinen Neuinstallationen auch die Deinstallation sauber durchgeführt und falls etwas im Installationsordner zurückblieb diesen auch gelöscht? Und lass bitte die Rumspielereien mit falschen Codes(kein Wunder dass es dann Probleme gibt) und gib einfach den korrekten ein.
Außerdem blieb meine Frage aus dem letzten Post unbeantwortet: tritt die Beschränkung nur in Android auf oder auch auf anderen Plattformen?
Und wie gesagt eine komplette Bereinigung des alten Projekts bietet sich auch an (eventuell auch des GLBasic Temp Ordners).
Lenovo Thinkpad T430u: Intel i5-3317U, 8GB DDR3, NVidia GeForce 620M, Micron RealSSD C400 @Win7 x64

Offline Schranz0r

  • Premium User :)
  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 5093
  • O Rly?
    • View Profile
Re: Android Zeitbegrenzung obwohl lizensiert
« Reply #4 on: 2013-Dec-19 »
Die Lizenz bleibt in der Windows Registry stehen.
Würde auch nochmal danach suchen: Regedit und da dann nach GLBASIC suchen -> Löschen!
Tempordner brauchst glaub net löschen.
I <3 DGArray's :D

PC:
AMD Ryzen 7 1700 @3.9GHz, 16GB HyperX Fury 3000MHz Ram, ASUS ROG GTX 1060 STRIX 6GB, Windows 10 Pro 64Bit, MSi Tomahawk B350 Mainboard

Offline TheCoder

  • Mc. Print
  • *
  • Posts: 12
  • Immer zuversichtlich bleiben!
    • View Profile
Re: Android Zeitbegrenzung obwohl lizensiert
« Reply #5 on: 2013-Dec-19 »
Ja, nach Deinstallationen hab ich immer den Installationsordner gelöscht. Gestern bin ich auch auf die Idee gekommen, den DreamDesign Eintrag per Regedit zu löschen und habe mal die open Beta vin GLbasic installiert. Nach der Lizenzcodeeingabe, die akzeptiert wurde, hab ich nochmal Android getestet und auch mehrfach das Projekt bereinigt. An anderen Platformen kann ich heute Abend mal meinen Caanoo testen.
Viele Grüße, TheCoder

Kinds of regards, TheCoder