Author Topic: 2 laienfragen: font abstände und auflösungen auf mobilen geräten  (Read 2513 times)

Offline Metamorphose

  • Mr. Drawsprite
  • **
  • Posts: 82
    • View Profile
hallo miteinander.
ich habe bis jetzt nur kleinere programme auf glbasic geschrieben, was mir auch immer wieder spass bereitete.
benutze glbasic ungefähr für 1 projekt im jahr, von demher vergleich ich immer wieder den aktuellsten zustand mit dem vor nem jahr. bin auch nicht der fortgeschrittenste glbasic-user.

1. frage
warum auch immer wurden früher die abstände der font immer so von dingsfont übernommen, dass sie unnatürlich auseinander waren.
man musste einen kleinen code einfügen, dass er dies richtig setzte. war auch für mich eine unnötlige einstiegshürde. nun bei der aktuellen version auch ausprobiert, dasselbe. uo dingsfont 0.6 drüber installiert, dasselbe. wieso wird da nichts gemacht? oder übersehe ich da irgendwas? muss wieder ein code eingefügt werden, dass die abstände "normal" sind?

2. frage
ich hab früher für den wiz ein paar sachen geschrieben, immer in seiner auflösung. nun würd ich gerne was fürs iphone schreiben, muss ich mich da auf eine auflösung festlegen (zB 4g) und skaliert des das iphone hoch oder wie genau schaut das aus? alle sprites in verschiedenen auflösungen parat stellen und nen "checker" schreiben?

danke schon im voraus.
lalagames - www.metamo.ch/lalagames/
Keine K?nstler Online - www.keinekuenstler.ch
M?rchenwelt PNP-RPG - www.metamo.ch/maerchenwelt

Offline Schranz0r

  • Premium User :)
  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 5020
  • O Rly?
    • View Profile
Hi,

zum Punkt 1:

PRINT ausgabe#$, x#, y# [, bKerning%]

zu 2:
Auflösung fürs iPhone musst du festlegen, ich denke es wird immer auf Fullscreen skalliert... Bin mir da aber nicht 100%ig sicher mit der Aussage
I <3 DGArray's :D

PC:
AMD RYzen 7 1700 @3.9Ghz, 16GB HyperX Fury 2666Mhz Ram, ASUS ROG GTX 1060 STRIX 6GB, Windows 10 Pro 64Bit, MSi Tomahawk B350 Mainboard

Offline Metamorphose

  • Mr. Drawsprite
  • **
  • Posts: 82
    • View Profile
kannst du mir das print beispiel kurz als beispieltest schreiben?
also
print "hallo", 100, 100
lalagames - www.metamo.ch/lalagames/
Keine K?nstler Online - www.keinekuenstler.ch
M?rchenwelt PNP-RPG - www.metamo.ch/maerchenwelt

Offline kanonet

  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 1142
    • View Profile
    • My GLBasic code archiv
Kerning kennt nur true (=1) und false (=0), daher sieht dein Beispiel einfach so aus, wenn du Kerning aktivieren willst:

PRINT "hallo", 100, 100, TRUE   // alternativ auch einfach 1 statt TRUE

Wenn du den Parameter weg lässt, wird FALSE als Standard genutzt. Übrigens ist FALSE durchaus kein falscher oder unnützer Zustand, es gibt durchaus auch Verwendungszwecke, bei denen man einen "fixed size" Font möchte.
Ich empfehle auch unbedingt einen Blick auf das folgende Tool zu werfen, damit kannst du viel Aufwendigere und interessantere Fonts entwerfen: http://www.glbasic.com/forum/index.php?topic=6421.0

Wenn du Kerning einsetzt, dann werfe auch mal einen Blick auf die Hilfe zum Thema LEN. ;)
Lenovo Thinkpad T430u: Intel i5-3317U, 8GB DDR3, NVidia GeForce 620M, Micron RealSSD C400 @Win7 x64

Offline Metamorphose

  • Mr. Drawsprite
  • **
  • Posts: 82
    • View Profile
oh, herzlichen dank.
gibt es eine option, wie ich text mehrzeilig darstellen kann ohne viele prints?
also ein absolutes gedankenbeispiel:

print "
erste zeile
zweite zeile
";

und als zweite frage, kann ich externen text (zB aus einer datei) verwenden? auch eben zB mehrzeiligen?

grüsse
lalagames - www.metamo.ch/lalagames/
Keine K?nstler Online - www.keinekuenstler.ch
M?rchenwelt PNP-RPG - www.metamo.ch/maerchenwelt

Offline Schranz0r

  • Premium User :)
  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 5020
  • O Rly?
    • View Profile
Da müßt du dir Funktionen schreiben.
I <3 DGArray's :D

PC:
AMD RYzen 7 1700 @3.9Ghz, 16GB HyperX Fury 2666Mhz Ram, ASUS ROG GTX 1060 STRIX 6GB, Windows 10 Pro 64Bit, MSi Tomahawk B350 Mainboard

Offline WPShadow

  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 1667
    • View Profile
    • http://lostrevenant.blogspot.com
Du könntest alles in einen Array laden und Zeilenweise mit einer Schleife ausgeben...

Das ist hier wohl die beste Lösung, da du so die Ausgabe sogar mit der Länge des Array abgleichen kannst!  =D
AMD X2 4600, 2 GB Ram, ATI X1950 XTX, XP PRO SP2: GLB Premium 10.beta_dingsi, <(´.´<) Kirby Dance (>`.`)>
http://lostrevenant.blogspot.com
alea iacta est

Offline Kitty Hello

  • code monkey
  • Administrator
  • Prof. Inline
  • *******
  • Posts: 10711
  • here on my island the sea says 'hello'
    • View Profile
    • http://www.glbasic.com
Code: GLBasic [Select]
LOCAL ar$[]
SPLITSTR("Mein\nText\nSuper, \ngell?", ar$[], "\n")
FOREACH a$ in ar$[]
   PRINT a$, 0,y; INC y, 20
NEXT
 

statt 20 besser mit GETFONTSIZE arbeiten.